Erfahrungen mit Heilsteinen

Die positiven Rückmeldungen über Erfahrungen mit der Wirkung von Edelsteinen sind mittlerweile sehr zahlreich.
Phasenweise war es uns nicht möglich, sie alle niederzuschreiben.
Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie uns von Ihren Erlebnissen berichten und diese evtl. selbst kurz aufschreiben würden. Wir veröffentlichen sie gern an dieser Stelle.
Vielen Dank.


Erfahrungen mit Heliotropwasser bei beginnender Erkältung
Als ich merkte, dass bei mir eine Erkältung im Anmarsch war (Kratzen im Hals, Nase leicht verstopft, Kopfschmerzen), habe ich sofort Edelsteinwasser mit Heliotrop angesetzt und während 3 Tagen davon ca. 2-3 Gläser pro Tag getrunken. Resultat: die Erkältung blieb aus und ich war wieder fit!

Erfahrungen mit Sodalithwasser bei Heiserkeit und Halsschmerzen
Bei Halsbeschwerden mit Heiserkeit habe ich 5-6 Tage lang Edelsteinwasser mit Sodalith getrunken, ca. 2-3 Gläser pro Tag, bis es mir wieder besser ging. Ab und zu habe ich auch mit dem Sodalithwasser gegurgelt.

Erfahrungen mit Ozeanachat bei Verstopfung
Eine Kundin berichtete, dass Edelsteinwasser mit Ozeanachat bei ihr eine gute Wirkung zeigte: sie litt an Verstopfung und hatte schon Naturprodukte dagegen genommen. Leider ohne Erfolg. Am Dienstag trank sie Wasser mit Ozeanachatsteinen und schon am Mittwoch konnte sie zur Toilette gehen. Sie sagte, ihr Darm habe sich so gut entleert angefühlt, wie seit Langem nicht mehr.

Erfahrungen mit Onyx bei Ohrenschmerzen
Eine Kundin berichtete, sie habe bei starken Ohrenschmerzen abends im Bett in ihr betroffenes Ohr einen Onyx gelegt. Nach 2maliger Anwendung waren die Schmerzen verschwunden.

Erfahrungen mit Rosenquarz bei schlechten Träumen
Eine Kundin erzählte, sie habe neben ihrem Bett ein faustgroßes Rosenquarz-Rohstück aufgestellt. Der Rosenquarz bewahre sie vor schlechten Träumen. Sie betonte, er müsse 1x pro Woche unter fließendem Wasser entladen werden.

Erfahrungen mit Magnesit bei Schlafstörungen
Eine Kundin erzählt, seit sie einen Magnesittrommelstein mit ins Bett nehme, könne sie endlich wieder problemlos einschlafen. Vorher hatten sie sorgenvolle Gedanken vom Einschlafen abgehalten.

Erfahrungen mit Peridot bei Warzen
Eine Kundin berichtete, ihre Enkelin habe einen Peridot gegen Warzen auf der Hand bekommen. Vorher waren schon einige Maßnahmen ergriffen worden, um die Warzen loszuwerden (u.a. Vereisen) – leider ohne Erfolg. Das Mädchen trug den Peridot ca. 10-14 Tage bei sich. Plötzlich stellte seine Mutter fest, dass die Warzen auf der Hand weg waren...!

Erfahrungen mit dem „Anti-Stress“-Edelsteinöl von „farfalla“
Eine Kundin berichtete von guten Ergebnissen mit diesem Edelsteinöl. Sie habe das Öl auf Stirn und Schläfen aufgetragen und die Kopfschmerzen, die sie häufig plagten, seien sehr bald fast vollständig verschwunden.

Erfahrungen mit Aventurin bei Nervosität
Eine Kundin erzählte mir, dass ihr Aventurinarmband sie bei einer Panikattacke in einer nervösen Situation beruhigt habe. Die aufsteigende Nervosität sei dem Gefühl gewichen dass „alles wieder gut wird und dass alles klappt“, als sie ihr Armband festgehalten, gerieben und sich darauf konzentriert habe, dass ihr der Avenutrin hilft.

Erfahrungen mit Lapislazuli bei Bluthockdruck
Ein Kunde erzählte, dass er wegen seines hohen Blutdrucks einen Lapislazuli-Donut trage und sich damit sehr gut fühle.

Erfahrungen mit Amethyst bei Kopfschmerzen
Eine Kundin berichtete, dass ein am Hals getragener Amethystanhänger ihr während der Pubertät öfters auftretende Kopfschmerzen nahm.

Erfahrungen mit der Wassersteine-Grundmischung (Amethyst, Bergkristall, Rosenquarz):
Eine Kundin erzählte mir, dass ihre kleine Tochter, die sehr wenig trinke (und wenn, dann nur Sprudelwasser), vom Edelsteinwasser „Allumfassende Harmonie“ (Grundmischung) sehr begeistert sei und dieses Wasser auch gern trinke. Ein kleiner, aber feiner Erfolg, wie ich finde!

Erfahrungen mit Ozeanachat für tiefen, erholsamen Schlaf:
Mit einem Ozeanachat unter meinem Kopfkissen schlafe ich „wie ein Stein“ und fühle mich sehr erholt!

Erfahrungen mit Magnesit bei Migräne:
Eine Kundin erzählte mir, dass sie keine Migräne mehr habe, seit sie ein Magnesitarmband trage. Zuvor hatte sie regelmäßig wiederkehrende Migräneanfälle, die vor allem während der Menstruation sehr stark waren. Von ihrem Magnesitarmband ist nicht nur sie begeistert. Auch ihrem Mann ist die positive Wirkung des Magnesits augefallen.

Erfahrungen mit Mondstein bei Wechseljahrsbeschwerden:
Eine Kundin berichtete, dass sie nachts nicht mehr schwitze, seit sie ihren Mondsteinanhänger rund um die Uhr trage.

Erfahrungen mit Rhodochrosit bei Migräne:
Eine Kundin berichtete, dass ein unter dem Kopfkissen platzierter Rhodochrosit ihr bei Migräneanfällen gut helfe. Allerdings schlafe sie seit einiger Zeit sehr schlecht und sie suchte nun einen Stein, der dem Abhilfe schaffen könnte. Ich erzählte ihr, dass ich gelesen habe, der Rhodochrosit habe die Eigenschaft, alle Reserven des Körpers zu mobilisieren, bis es nicht mehr gehe. Er sei deshalb als ständiger Stein zum Schlafen wahrscheinlich zu stark und solle nur dosiert eingesetzt werden, da er auch den Beinamen „Dopingstein“ habe.

Erfahrungen mit Dumortierit und Serpentin bei Durchfall
„Ich kenne alle Toiletten in allen Geschäften!“ sagte eine Kundin, die beim Shopping oder anderen Aktivitäten außer Haus ständig unter Durchfall litt. Dieser wurde noch verstärkt durch ungewohnte (oft fettige) Speisen in Restaurants während ihrer Einkaufstouren. Sie besorgte sich einen Dumortierit- und einen Serpentinhandschmeichler sowie Dumortieritsteine für Edelsteinwasser. Am Tag nach der 1. Einnahme von Dumorieritwasser fuhr sie zum Einkaufen nach Maastricht und blieb bereits vollständig von Durchfall verschont. Als nach dem Mittagessen dort ihre Därme etwas „rebellierten“, nahm sie ihre Steine in die Hand und der zustand löste sich sofort auf. Die ihr nahe stehenden Personen stellten erstaunt fest: „du musst ja gar nicht mehr ständig zur Toilette!“ Und die junge Frau selbst freut sich, dass sie nun sogar problemlos zu Rallyeveranstaltungen mitgehen kann, ohne dabei gleich Ausschau nach dem nächsten Klo halten zu müssen!

Erfahrungen mit Mondstein bei Menstruationsbeschwerden
Eine Kundin erzählte, wie sehr ihr die Mondsteinkette bei Menstruationsproblemen (auch psychischer Art) helfe und dass sie die Kette nicht mehr missen möchte.

Erfahrungen mit Ozeanachat-Wassersteinen bei Verstopfung
Eine junge Frau, die schon seit Monaten ständig unter Verstopfung litt und sich auch mit Alternativen wie u.a. eingeweichten Pflaumen gegen dieses Problem nicht helfen konnte, erlebte bei der Anwendung von Ozeanachat-Wasser „ein Wunder“, wie sie selbst es nannte. Durch das Trinken des Wassers konnte sie bereits tags darauf endlich wieder normal zur Toilette gehen und hat seither keine Verstopfungsprobleme mehr.

Erfahrungen mit Amethyst bei Mückenstichen
Eine Kundin erzählte mir, sie habe erfolgreich Amethyst angewendet bei ihrer Tochter, die von Mückenstichen geplagt wurde: auf die zahlreichen Stiche am Knie klebte sie Amethyststeinchen auf und bereits nach 20 Minuten klangen die Schwellungen ab. Allerdings wurde die Tochter, die noch Hausaufgaben machen und lernen musste, dann sehr müde, was die Mutter auf die entspannende und schlaffördernde Wirkung des Amethysts zurückführte. Und so wurden die Steinchen, die ja schon ihren Mückenstich-Dienst getan hatten, entfernt.


Es folgen 4 Erfahrungsberichte, die von einer Kundin selbst verfasst wurden: Smaragd, Pietersit, Bronzit und Bernstein:

Erfahrungen mit „roh“ Smaragd zur Regenerierung des Darms
Carlos hat mir den Smaragd empfohlen, weil ich einen Reizdarm habe und dadurch immer wieder Durchfall bekomme. Dann war ich noch wegen einem Riss in der Darmschleimhaut im Krankenhaus… Mit jedem Tag dass ich den Anhänger trage, wurden die Schmerzen vom Riss weniger und ich habe kaum noch Durchfall. Trage den Anhänger jetzt etwas über eine Woche ! Danke für den Tip !

Erfahrungen mit dem Pietersit. Der Stein für Burn-out, Herzrasen, Stress!
Als Mutter von 7 Kindern und einer zweiten Beziehung und einem Ex- Mann hatte ich vor einem Jahr extreme Erschöpfungszustände, Begleiterscheinungen: Herzrasen, Panik, Bluthochdruck … Medikamente wollte ich nicht, selbst nicht nach einem Zusammenbruch in der Notaufnahme. Zuhause hatte ich ein Buch stehen, Lexikon der Heilsteine von Michael Gienger. Ich nahm es in die Hand und schlug spontan eine Seite auf: der Pietersit. Na dann, kann ja nix schief gehen. Siehe da … jeden Tag wurde es besser und nach 2 Wochen hatte ich keine Beschwerden mehr! Ich trage den Pietersit allerdings immer noch. Ich besitze 4 verschiedenfarbige Pietersite und wechsele sie nach einer Woche aus, ab und zu trage ich schon keinen mehr!

Erfahrung mit dem Bronzit
Der Bronzit ist der Erholungsstein für Mütter und Väter. Er stärkt das Nervenkostüm und hilft besonders, den Konflikten und Extremsituationen (Pubertät- grins) gelassener zu begegnen. Hilft, Erholung auch in den kleinen Ruhepausen aufzubauen und die innere Ruhe zu bewahren. Wirkt auch krampflösend !

Erfahrung mit dem Bernstein für die Schilddrüse
Der Bernstein, als Kette um den Hals getragen, hat mir bei meiner Schilddrüsenunterfunktion geholfen. Er fördert die Jodaufnahme im Körper.



Erfahrungen mit Chrysopras bei Schlafproblemen eines Kleinkinds
Eine Kundin berichtete mir, dass ein unter dem Kopfkissen liegender Chrysopras bei ihrem 2-jährigen Sohn schon ab der 1. Nacht gewirkt habe. Der Junge wollte bis dahin nicht allein in seinem Bettchen schlafen und verbrachte die Nächte regelmäßig im Elternbett. Mit dem Chrysopras und dem Geborgenheitsgefühl, das dieser vermittelt, änderte sich die Situation sofort und das Kind schlief in seinem eigenen Bett.

Erfahrungen mit Bernstein beim zahnenden Baby
Eine Oma berichtete, dass ihr Enkelkind durch das Tragen eines Bernsteinkettchens keine Zahnungsbeschwerden gehabt habe. Als die Kette kaputt ging und nicht mehr getragen werden konnte, stellten sich bei dem Baby prompt Schmerzen ein. Schnell eine neue Kette herbei, dachte sich die Großmutter, damit das Kind wieder beschwerdefreie Zeit hat.

Erfahrungen mit Magnesitwasser bei Sodbrennen
Eine Kundin berichtete von den guten Resultaten, die sie mit Magnesitwasser bei Sodbrennen erzielte. Neben dem Verzicht auf Zucker und schwarzen Tee trank sie mit schnell einsetzender Wirkung täglich Magnesitwasser. Das nächtliche Sodbrennen, durch das sie teilweise mit aufgerichtetem Oberkörper schlafen musste, verging. Zusätzlich nahm sie einen Magnesitstein mit ins Bett. Wie gut vor allem das Magnesitwasser geholfen hatte, stellte sie fest, als sie bei einem 3-tägigen Ausflug keines trank. Das Sodbrennen stellte sich wieder ein. Somit möchte sie darauf nicht mehr verzichten.
Mana-Loa-Tipp: ein roher Magnesitstein wie ein Bonbon für einige Minuten in den Mund genommen, kann auch gute Erfolge erzielen.

Erfahrungen mit Ozeanachat bei Lymphproblemen
Eine Kundin hatte mit "Wasser" im rechten Arm Probleme. Der Ozeanachat mit seiner den Lymphfluss fördernden Wirkung half ihr als Armband sehr gut. Als sie das Armband 3 Wochen nicht trug, verrschlechterte sich der Zustand des Armes wieder und sie legte es erneut an, weil es ihr so gute Erleichterung verschafft hatte.